Corona – Schutzkonzept

Evangelische Paulusgemeinde Raunheim

Die nachfolgenden Aspekte bestimmen das Corona Schutzkonzept der Evangelischen Paulusgemeinde hinsichtlich
• ALLGEMEINER Aspekte sowie der
• SPEZIELLEN ANFORDERUNG
für die Pfarrkirche am Main und die Kirche am Stadtzentrum

Der Liturgische Ausschuss hat nach § 1 Abs. 8 der Geschäftsordnung des Kirchenvorstandes folgendes Schutzkonzept für Gottesdienst ab dem 10.05.2020 beschlossen.

Allgemeines Corona-Schutzkonzept

PDF Download des Gesamtkonzeptes für die jeweilige Kirche siehe unten

Gottesdienste können unter folgenden Bedingungen stattfinden:

Generell sind die Hinweise des RKIs zu beachten

  • Die Hinweise des RKI zu notwendigen Hygienemaßnahmen hängen, liegen aus.
  • Alle körperlichen Kontakte und zu große Nähe, insbesondere beim Begrüßen und Verabschieden, sind zu vermeiden.
  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist empfohlen.
  • Auf ausreichenden Abstand von mindestens 1,5 m ist bei der Einnahme von Sitzplätzen zu achten, sofern die Personen nicht im selben Haushalt wohnen.
  • Keine direkte Übergabe (Hand zu Hand) von „Dingen“ wie Papieren, Gesangbücher oder auch Abendmahl.
  • Abendmahl kann nun unter spezifischen Bedingungen durchgeführt werden. Dazu werden für jede Kirche bzw. für jedes Abendmahl eigene Schutzregeln und -verfahren ausgearbeitet und mitgeteilt.

Generelle Vorgaben bzw. Empfehlungen der Landeskirche

  • Hinreichende Möglichkeiten der Desinfektion.
  • Emporen sind für Besucher generell geschlossen.
  • Keine Gesang bzw. Lieder der Gemeinde oder Ausgabe von Gesangbüchern, keine Chorauftritte.
  • Abstand zum Pfarrer von 4 Meter beim Gottesdienst im Altarbereich (Ausnahme Abendmahl)

SPEZIELLE ANFORDERUNGEN für die
Kirche am Stadtzentrum (ab dem 17.05.2020)

Download Konzept gesamt für KiaS
  • Betreten bitte nach Anweisung
    (Am Eingang wird von einer verantwortlichen Person auf den nötigen Abstand von mindestens 1,5 m bei einer eventuell entstehenden Schlange geachtet. Von einer weiteren Person wird angeboten, sich die Hände zu desinfizieren.)
  • Hinweisblätter können zur Mitnahme ausgelegt werden.
  • Es wird nur jede zweite Stuhlreihe (1,5 m Abstand) besetzt; Ausnahme: große Familien.
    DESHALB: KEINE FREIE PLATZWAHL
    Besucher bekommen den Platz von einer dafür verantwortlichen Person zugewiesen.
  • Die Plätze werden in der Reihenfolge von vorne nach hinten besetzt.
  • Sofern die max. Zahl von Besuchern erreicht ist, muss der Zugang verwehrt werden.
  • Die Verhaltensregeln vor dem, während des und nach dem Gottesdienst werden vom Pfarrer jeweils erläutert oder eingefordert.
  • Der Gottesdienst erhält eine eigene Liturgie, die wesentlich gesprochen wird.
    Es gibt KEINEN LITURGISCHEN GESANG der Gemeinde.
  • Glaubensbekenntnis und Vater Unser kann leise mitgesprochen werden.
  • Der Pfarrer steht während der Liturgie hinter dem Altar, um beim Sprechen den ausreichenden Abstand zur Gemeinde zu wahren.
  • Die Feier des Abendmahls findet unter Berücksichtigung der derzeitigen besonderen Hygieneschutzvorgaben statt
    (Ablauf: Siehe Hinweise auf dem ausgelegten Blatt).
  • Es wird während des Gottesdienstes kein Klingelbeutel gereicht.
  • Die Kollekte am Ausgang wird in ein dafür bereitstehendes Körbchen gelegt.
  • Das Herausgehen aus der Kirche erfolgt reihenweise und nach Anweisung.
  • Es findet kein anschließender Kirchenkaffee statt.
  • Den Anweisungen des für den Gottesdienst verantwortlichen Pfarrers und den verantwortlich Mitarbeitenden ist unbedingt Folge zu leisten.

SPEZIELLE ANFORDERUNGEN für die
Pfarrkirche am Main (ab 10.05.2020)

Download Konzept-gesamt für PfaM
  • Vor dem Betreten der Kirche wird von einer verantwortlichen Person auf den nötigen Abstand von mindestens 1,5 m bei einer eventuell entstehenden Schlange geachtet. Von einer weiteren Person wird angeboten, sich die Hände zu desinfizieren.
  • Hinweisblätter können zur Mitnahme ausgelegt werden.
  • Es wird nur jede zweite Bankreihe (1,5 m Abstand) besetzt; Ausnahme: große Familien.
    DESHALB: KEINE FREIE PLATZWAHL
    Besucher bekommen den Platz von einer dafür verantwortlichen Person zugewiesen.
  • Bänke werden in der Reihenfolge von vorne nach hinten besetzt.
  • Sofern die max. Zahl von Besuchern erreicht ist, muss der Zugang verwehrt werden.
  • Die Verhaltensregeln vor dem, während des und nach dem Gottesdienst werden vom Pfarrer jeweils erläutert oder eingefordert.
  • Der Gottesdienst erhält eine eigene Liturgie, die KOMPLETT gesprochen wird. Es gibt KEINEN LITURGISCHEN GESANG.
  • Glaubensbekenntnis und Vater Unser kann leise mitgesprochen werden.
  • Der Pfarrer steht während der gesamten Liturgie hinter dem Altar, um beim Sprechen den ausreichenden Abstand zur Gemeinde zu wahren.
  • Es wird während des Gottesdienstes kein Klingelbeutel gereicht.
  • Die Kollekte am Ausgang wird in ein dafür bereitstehendes Körbchen gelegt.
  • Das Herausgehen aus der Kirche erfolgt reihenweise von hinten nach vorne.
  • Es findet kein anschließender Kirchenkaffee statt.
  • Den Anweisungen des für den Gottesdienst verantwortlichen Pfarrers und den verantwortlich Mitarbeitenden ist unbedingt Folge zu leisten.